1. Woltersdorfer Ostereier-Wettrollen

1. Woltersdorfer Ostereier-Wettrollen

Die Sache mit Ostern kennt man ja. Traditionell dreht sich in dieser Zeit brauchtumstechnisch alles um bunt bemalte Eier, versteckte Geschenke und den Osterhasen. Die Ostereier finden sich bei einigen auch noch in der Mitte des frisch gebackenen Osterkranzes am Sonntagmorgen wieder, das war es dann auch schon fast. Wie wäre es denn aber zur Abwechslung mal mit ein paar alten Bräuchen?
In den meisten Familien müssen die Kinder ihre Ostergeschenke zumindest noch suchen. Aber das so genannte “Oster-Stiepen” ist scheinbar etwas aus der Mode gekommen, genauso wie das “Ostereitrudeln”, auch genannt “Ostereischieben”. Dabei müssen die bunten (und hartgekochten) Ostereier einen Hang hinunter gerollt werden, das Ei, welches am weitesten kommt, gewinnt.
Das Ostereier-Rollen wird noch an einigen Orten der Welt gepflegt. So rollen auf Einladung von US-Präsident Barack Obama jährlich Tausende von Kindern ihre Ostereier im Garten des Weißen Hauses.
Der Kulturhaus Alte Schule e.V. i.G. bringt diese Tradition auch wieder nach Woltersdorf. Der Verein veranstaltet ein Ostereier-Wettrollen am Ostermontag, den 25. April 2011, von 14 bis 16 Uhr am Hang hinter der St.-Michael-Kirche, ein paar Schritte von der Alten Schule. Groß und Klein sind herzlich eingeladen mitzumachen. Und vielleicht wartet am Ende des Hanges ja auch noch ein kleiner Osterhase auf das bunte Gewinner-Ei.