Erinnerungen an "Meine Alte Schule" gesucht

Erinnerungen an "Meine Alte Schule" gesucht

Die Bauarbeiten an der Alten Schule in der Woltersdorfer Ortsmitte schreiten voran. Das Dach ist bereits neu gedeckt, die Fassade gedämmt. Ein Anbau für den Fahrstuhl und ein zweites Treppenhaus ist auch schon halb fertig.
Nach der Sanierung wird die Alte Schule kaum wiederzuerkennen sein. Umso wichtiger erscheint es da, die Erinnerungen an die alte Schulzeit nicht aus dem Blick zu verlieren.
Der Verein “Kulturhaus Alte Schule” i.G. will diese Erinnerungen sammeln – vor allem Fotos, die bei vielen Woltersdorfern noch auf dem Dachboden in verstaubten Kisten schlummern. Kopiert und digital aufbereitet sollen diese Fotos später einmal die Innenwände des Gebäudes lebendig werden lassen.
Unter den Vereinsmitgliedern sind viele, die die Alte Schule besucht haben. Eine erste Gelegenheit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, wird am Mittwoch (29. Juni) zum Markt-Tag sein. Auf dem Markt zwischen Alter Schule und Rathaus wird es Gesprächsmöglichkeiten und Kaffee geben.
Bislang ist die Nutzung der Alten Schule nicht endgültig entschieden. Im Obergeschoss soll nach Fertigstellung im November der Verschönerungsverein Kranichsberg mit dem Heimatmuseum einziehen. Für die untere Etage bewerben sich die Mitglieder des Kulturhauses als Träger, um dort vielfältige Angebote sozialer und kultureller Art anzubieten.
Termin:
Start der Fotoaktion,
Mittwoch, 29. Juni 2011, 9 bis 12 Uhr, auf dem Marktplatz in Woltersdorf, zwischen Alter Schule und Rathaus