Konzert Fortyseven


Termin Details


Noch im November 2018 spielten sie im ausverkauften Neuköllner „Privatclub“ vor begeistertem Publikum. Jetzt will FortySeven mit ihren eingängigen, Hit-verdächtigen Songs über die Grenzen Berlins hinaus die Leute erreichen.
Gegründet 2008, entwickelte die 5-köpfige Band über die letzten Jahre ihren eigenen wiedererkennbaren Sound. Die Leidenschaft zur Musik, die Freude am kreativen Arbeiten und ein bemerkenswerter familiärer Zusammenhalt sind das Geheimnis ihres langjährigen Bestehens. Heute können die drei Männer und zwei Frauen auf ein genreübergreifendes Repertoire aus über 150 eigenen Songs zurückgreifen. Englisch- und deutschsprachig, mal poppiger Herzschmerz, mal jazzig angehauchte Ironie und dann fetzig-rockiger Sarkasmus. „Wir schreiben unsere Songs, wir spielen sie, aber lebendig werden sie erst durch das Publikum.“ Die Band ist stolz auf ihren eigenen Stil, ihre eigene Identität. Man arbeitet auch an der Debut-EP. Der Titel „Glücksgefühl“ wurde als erste Kostprobe veröffentlicht (iTunes, Spotify etc.). Getragen werden die Songs vor allem durch die starken Stimmen der beiden Schwestern Anika und Mareen, die solo unterschiedlicher nicht sein können, aber im zweistimmigen Gesang perfekt harmonieren. Ein klares Wiedererkennungsmerkmal der Band ist zudem ihre Vielfalt an instrumentellen Sounds und Effekten. Diese erklingen vor allem aus Synthie und Leslie und untermalen u.a. die instrumentellen, rhythmisch packenden Passagen der Songs. Im Kulturhaus Alte Schule will sich die Band nunmehr präsentieren und freut sich auf ein volles Haus!

Eintritt: 12 €